Podologie - ein medizinal Fachberuf

Der Begriff Podologie leitet sich vom griechischen podos ( podós -auf griechisch) für "Fuß" ab und beschreibt die nichtärztliche Heilkunde am Fuß.


Der Podologe erkennt pathologische Veränderungen und passt seine Behandlungsstrategie eigenständig an die Gegebenheiten des Fußes an.
Zur Schwerpunktarbeit gehört die Behandlung der Folgeerscheinungen von Fußdeformitäten, wie Hühneraugen und schmerzhafte Keratosen, aller Arten von Nagelmissbildungen sowie dem Diabetische Fußsyndrom.
Als Podologen sind wir Heilmittelerbringer und arbeiten interdisziplinär mit Physiotherapeuten, Wundmanagern und Orthopädieschuhtechnikern zusammen und verstehen uns als Bindeglied zwischen Patient und Arzt/ Facharzt, wie Diabetologe, Gefäßchirurg, Orthopäde.